Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp u

Hier findest Du Informationen und Hilfe

Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp u

#1 » Beitragvon p!xeldealer » Do Jul 14, 2011 10:04 pm

Wie kann man Karten-Images in BaseCamp und HomePort von der Festplatte aus zu benutzen?

Der Eine oder Andere ist sicher schon mal über folgendes Problem gestolpert:
Du hast eine Karte als Image-Version, die du gern am PC mit BaseCamp oder HomePort benutzen willst.
1. Die Umwandlung in eine MapSource-Version ist aufwändig, fehleranfällig und bei einigen Karten gar nicht möglich.
2. Das Navi per USB am PC anschließen und von BaseCamp oder HomePort die Karte(n) einlesen lassen, dauert eine Ewigkeit.
3. Die SD-Card im eingebauten Cardreader am Laptop/PC zu benutzen, geht zwar deutlich schneller - ist aber bei großen Karten immer noch unbefriedigend langsam.


Gibt es nicht eine Möglichkeit, das Kartenimage direkt von der deutlich schnelleren Festplatte aus zu benutzen?

Leider ist das (bislang) mit BaseCamp und HomePort nicht direkt möglich. Es gibt aber eine Möglichkeit, das Image trotzdem von der Festplatte aus zu benutzen, indem man es auf eine virtuelle SD-Card kopiert.

Ein kostenloses Programm dafür ist Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein. Mit ImDisk kann man verschiedenste virtuelle Laufwerke erstellen, u.a. auch virtuelle Wechsellaufwerke, die von Windows oder entsprechenden Programmen z.B. als SD-Card oder USB-Stick angesehen werden.


Wie richtet man eine virtuelle SD-Card mit ImDisk ein?

Nach Download und Installation des Installationspaketes* (bei Windows 7 und Vista mit Admin-Rechten!) hast du in der Systemsteuerung einen neuen Button:
Bild

Am Besten du legst im Startmenü und/oder auf dem Desktop eine Verknüpfung zu diesem Element an (Rechtsklick ->Verknüpfung...).

Beim Start des Programmes öffnet sich diese Fenster:
Bild

...und gleich darüber ein Weiteres - falls nicht, klicke unten links auf [Mount new...]:
Bild

Hier gibt man jetzt die gewünschten Daten ein z.B. so:
Bild
wobei der Laufwerksbuchstabe noch nicht vergeben sein darf und auf C: ausreichend freier Speicherplatz für die Größe des Virtuellen Laufwerkes verfügbar sein muss.

Nach der Bestätigung mit [OK] kommt automatisch die Windows-Meldung, das das Laufwerk nicht formatiert ist:
Bild

Dies sollte mit FAT32 geschehen. Wer möchte, kann dabei der Virtuellen SD-card noch einen Namen geben (ich nenne sie immer Virtual SD oder nur VSD).

Nun kann das neue Laufwerk im Windows-Explorer geöffnet und darauf ein Ordner mit der Bezeichnung Garmin angelegt werden. Kompatible Kartenimages, die in diesen Ordner kopiert werden, werden relativ zügig nach dem Start von BaseCamp oder HomePort angezeigt. Dabei werden problemlos auch Karten angezeigt die noch nicht entsperrt sind und die Dateinamen können bis auf die Endung .img beliebig gewählt werden.

Eines sollte man jedoch beachten: Dieses virtuelle Laufwerk ist nach einem Neustart des Rechners wieder verschwunden und muss jedes Mal neu angelegt werden. Die Daten auf der virtuellen SD-card sind demzufolge nach dem Beenden der Windows-Sitzung verloren!

Allerdings kann man die Virtuelle SD auch über den Button [Save image...] auf der Festplatte speichern und bei der nächsten Sitzung über [Mount new...] ->Image file ... wieder laden


* Achtung: Viele Virenschutzprogramme glauben, in diesem Programm ein schädliches Objekt gefunden zu haben! Das bedeutet aber nur, das dein Virenscanner funktioniert und seinen Job gewissenhaft tut, weil das Programm als freeware natürlich nicht von Microsoft signiert ist und dieses Tool in die Hardware-Ausführungsschicht von Windows eingreift, wo eine tatsächliche Schadsoftware auch wirklich Ärger machen kann. Allerdings sollte deine Virenschutz-Software die Möglichkeit bieten, dieses Programm zu den Ausnahmen hinzuzufügen bzw. als vertrauenswürdiges Programm einzustufen, denn ich kann versichern, das es KEINE SCHADSOFTWARE ist. Wenn das nicht geht, solltest du dich nach einem anderen Antivirenprogramm umsehen, weil ein Schutzprogramm den user schützen aber nicht entmündigen soll! Sofern du jetzt nämlich das Tool nur installieren kannst, wenn du dein Virenschutzprogramm solange deaktivierst, ist das Antivirenprogramm nichts wert, weil es dich zwingt eine Zeitlang ungeschützt zu sein!
Zuletzt geändert von p!xeldealer am Do Mai 26, 2016 9:20 am, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Garmin-Fragen bitte zuerst die Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein lesen!

Bild

Beachte bitte die Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein!
Benutzeravatar
p!xeldealer
Senior Navigator
 
Beiträge: 2070
Registriert: Mi Dez 30, 2009 4:36 pm
Wohnort: Bermuda-Dreieck
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 39 mal

Virtuelle SD-Card am Mac

#2 » Beitragvon p!xeldealer » Mo Aug 01, 2011 5:39 pm

Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort in Mac OSX erstellen:

- Mit dem Festplattendienstprogramm ein ausreichend grosses .dmg Image (FAT 32) erstellen.
- img Datei in Unterverzeichnis /Garmin kopieren
- Disk image umbenennen von name.dmg in name.iso
Nur mit der Endung iso wird dass im Mac OS gemountete image auch mit den korrekten Karteninhalten in Basecamp Mac OS angezeigt.

Vielen Dank an Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein für diese Anleitung!
Bei Garmin-Fragen bitte zuerst die Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein lesen!

Bild

Beachte bitte die Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein!
Benutzeravatar
p!xeldealer
Senior Navigator
 
Beiträge: 2070
Registriert: Mi Dez 30, 2009 4:36 pm
Wohnort: Bermuda-Dreieck
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 39 mal


Zurück zu Anleitungen und Hilfetexte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast