Android News

Android News Channel

Android News

#1 » Beitragvon Mr. Anderson » Mo Sep 09, 2013 3:16 pm

Bild
Bild

Android KitKat
Bild


"Neue süße Verlockungen erwarten Sie"
Android ist das Betriebssystem für mehr als 1 Milliarde Smartphones und Tablets. Da uns diese Geräte das Leben so versüßen, trägt jede Android-Version den Namen einer Süßigkeit: Cupcake, Donut, Eclair, Froyo, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean.
Da eigentlich jeder eine Schwäche für Schokolade hat, haben wir die nächste Version von Android nach einem unserer Lieblingsschokosnacks benannt: KitKat®!
Um den Start von KitKat noch süßer zu machen, verlosen wir 1000 Nexus und 25.000 Mal 5-Euro-Guthaben für Google Play. Halten Sie einfach bei Ihrem nächsten Einkauf die Augen auf nach KitKat-Riegeln mit dem Android-Roboter.
Demnach wird das letzte "Jelly Bean" Release 4.3 sein.
Das neue Release 4.4 wird statt "Key Lime Pie" "KitKat" heissen, das wurde nun offiziell bestätigt.

Neuer Slogan: "Have a break, have a ... broken Smartphone"
Bild
Grafik: handelsblatt.com
Zuletzt geändert von Mr. Anderson am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1819
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 209 mal

Google stellt Android 4.4 "KitKat" offiziell vor

#2 » Beitragvon BabyHerman » Sa Nov 02, 2013 6:00 am

Bild
Donnerstag, 31.10.2013 20:49


Zusammen mit der Vorstellung des neuen Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein hat Google am Donnerstagabend auch die neue Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein vorgestellt, die den Marketing-Namen "KitKat" trägt. Nachdem vor einigen Wochen schon eine riesige KitKat-Statue an der Google-Konzernzentrale positioniert wurde, hat Google passend zu Halloween Details zu seiner neuen "Süßigkeit" vorgestellt.

Viele, viele Verbesserungen:
In erster Linie hat der Internetkonzern die neue Version seines mobilen Betriebssystems dazu verwendet, die inneren Prozesse zu optimieren. Das heißt, es wurde nicht nur die Beanspruchung des Arbeitsspeichers optimiert, sondern auch die Touchscreen-Bedienung und das Multitasking, das jetzt schneller und einfacher möglich sein soll.
Es gibt aber auch Änderungen, die für den Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein-Nutzer direkt sichtbar sind. So ist es zum Beispiel über die Hangouts von Google+ ab sofort möglich, SMS und MMS zu empfangen und zu verschicken. Damit macht Google der iMessage-Funktion von Apple Konkurrenz. Außerdem wird die Google Cloud Print-Funktion unterstützt, die es ermöglicht, Dokumente oder Fotos vom Smartphone oder Tablet aus zu drucken.

Kontakte mutieren zu Favoriten:
In der Telefon-App werden Kontakte auf Wunsch so angezeigt, dass jene Personen oben stehen, mit denen am häufigsten kommuniziert wird. In SMS und Messenger-Nachrichten kann zudem auf eine Reihe von kleinen Grafiken zurückgegriffen werden. Von jedem Startscreen aus kann mit dem Sprachbefehl "OK Google" die Sprachsuche aktiviert werden.
Bild
Neue Android-Version im Schoko-Outfit. Android 4.4 "KitKat" (Bild: Google)

Android 4.4 KitKat ist in Nexus 5 bereits installiert und wird in den kommenden Wochen auch für folgende Geräte verfügbar sein: Nexus 4, 7, 10, Samsung Galaxy S4 und HTC One. Eine Übersicht zu den Neuerungen von Andriod 4.4 sind in englischer Sprache einer Entwicklerseite von Google zu entnehmen.


Quelle: onlinekosten.de -Newsmeldung- Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
believe or not believe
Bild
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 261
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 207 mal

Patentkrieg eskaliert - Frontalangriff auf Google, HTC, LG,

#3 » Beitragvon BabyHerman » Sa Nov 02, 2013 6:30 am

Bild
Freitag, 01.11.2013 10:03


Patentkrieg eskaliert - Frontalangriff auf Google, HTC, LG, Samsung und Co.

Der Patentkrieg in der Mobilfunk-Branche eskaliert: Eine Firma, hinter der unter anderem Apple und Microsoft stehen, hat Google verklagt. In der Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein geht es um sieben Patente für Such-Technologien. Im Visier steht ganz klar das dominierende Smartphone-Betriebssystem Android, das von Google entwickelt wird. Verklagt wurden auch die Geräte-Hersteller HTC, Huawei, LG Electronics, Pantech, Samsung, Asus und ZTE. Sie verwenden Android-Software auf ihren Smartphones. Das älteste Patent in den Klagen vom Donnerstag stammt aus dem Jahr 2007.

Android im Visier

Das Rockstar-Konsortium hatte seine Patente 2011 ergattert, als es sich bei der Auktion von Patenten des kanadischen Netzwerk-Ausrüsters Nortel gegen Google durchsetzte. Damals hatten sich Apple, Microsoft, Blackberry, Sony und Ericsson zusammen getan und boten 4,5 Milliarden Dollar für den Ideenschatz. Google setzte wenig später zum Kauf des Mobilfunk-Pioniers Motorola für 12,5 Milliarden Dollar an. Ein erklärtes Ziel dabei war, das Patent-Arsenal hinter Android zu stärken.

Die Klage gegen Google im Kerngeschäft des Suchmaschinen-Konzerns verschärft den zuletzt etwas ruhiger gewordenen Patentkonflikt dramatisch. Apple hatte den Streit losgetreten. Gründer und Chef Steve Jobs sah hart erarbeitete Technologien des iPhone von Android kopiert. Apple klagte zunächst aber vor allem gegen einzelne Hersteller wie Samsung oder Motorola. Die konterten mit eigenen Klagen. Daraus wurde ein globaler Konflikt mit Dutzenden Prozessen in mehreren Ländern. Seit dem Kauf von Motorola war auch Google direkt in den Patentstreit involviert.


Quelle: onlinekosten.de -Newsmeldung- Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
believe or not believe
Bild
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 261
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 207 mal

Android 4.4.4: Google schließt OpenSSL-Lücken

#4 » Beitragvon BabyHerman » Fr Jun 20, 2014 7:15 pm

Bild
20.06.2014 10:33




Android 4.4.4: Google schließt OpenSSL-Lücken

Überraschend hat Google eine neue Android-Version herausgegeben, die in den USA bereits automatisch an Geräte verteilt wird. Das Update flickt unter anderem die "Man-in-the-Middle"-Lücke, die OpenSSL vor kurzem geschlossen hatte.

Google hat ein viertes Update für Android 4.x (Kitkat) veröffentlicht. Android 4.4.4 wird in den USA bereits per OTA-Update automatisch an Geräte verteilt und stopft unter anderem die "Man-in-the-Middle"-Lücke in OpenSSL (CVE-2014-0224 [1]). Diese Lücke war vom OpenSSL-Projekt Anfang des Monats zusammen mit sechs anderen Lücken [2] geschlossen worden. Außerdem haben die Google-Entwickler einen Heartbleed-Test für Javas SSLSocket in die Compatibility Test Suite (CTS) von Android eingebaut und weitere OpenSSL-Lücken geschlossen.

Neue Funktionen scheint das Update nicht zu beinhalten. Die Schwachstelle im Linux-Kernel, die das Tool Towelroot [3] verwendet, ist noch offen. Damit können Android-Geräte mit 4.4.4 immer noch gerootet werden. Mit Android 4.4.4 veröffentlicht Google bereits das zweite Update für sein Mobil-Betriebssystem in diesem Monat. Wer etwas Handarbeit nicht scheut und nicht auf das OTA-Update warten will, kann offizielle Factory Images [4] für das Smartphone Nexus 5 und die Tablets Nexus 7 und 10 von Googles Servern herunterladen. (fab [5])


URL dieses Artikels:
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein

Links in diesem Artikel:
[1] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[2] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[3] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[4] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[5] mailto:fab@heise.de
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
believe or not believe
Bild
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 261
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 207 mal

Android 4.3 und älter: Schwachstelle in der Schlüsselverwalt

#5 » Beitragvon BabyHerman » Do Jun 26, 2014 5:15 pm

Bild
25.06.2014 12:37



Android 4.3 und älter: Schwachstelle in der Schlüsselverwaltung

Eine Sicherheitslücke in Androids KeyStore-Prozess erlaubte es Angreifern, geheime Schlüssel auszulesen und mit den Kryptofunktionen des Gerätes Schindluder zu treiben. Die Lücke wurde mit Android 4.4 geschlossen.

Sicherheitsforscher haben im letzten Jahr eine Lücke in der Schlüsselverwaltung von Android gefunden [1] (CVE-2014-3100). Die Lücke wurde vertraulich an Google gemeldet und bereits mit Android 4.4 geschlossen. Alle Android-Versionen die älter sind, sind angreifbar, allerdings gibt es bisher keine Berichte über konkrete Angriffe. Durch einen Pufferüberlauf kann ein Angreifer Schadcode ausführen und geheime Schlüssel auslesen, sowie die Kryptofunktionen des Gerätes manipulieren.

Das Ausnutzen der Lücke in Androids KeyStore [2]-Prozess ist nicht trivial. Der Sicherheitsforscher von IBM, der mit seinem Team das Problem entdeckt hat, schreibt, dass ein Angreifer sowohl Data Execution Prevention (DEP), Speicherverwürfelung (ASLR) und weitere Sicherheitsvorkehrungen umgehen müsste, um einen erfolgreichen Angriff durchzuführen. Das ist allerdings durchaus im Bereich des Möglichen.

Die Lücke wurde am 9. September an Google gemeldet und am 11. November geschlossen. Die Forscher haben bis heute mit der Veröffentlichung der Lücke gewartet, da es wegen der Zersplitterung des Android-Marktes mitunter sehr lange dauere, bis entsprechende Updates auch bei den Nutzern landen. In der Beschreibung der Lücke bedankt sich das IBM-Team ausdrücklich beim Sicherheitsteam von Android für einen effizienten Umgang mit dem Problem. (fab [3])


URL dieses Artikels:
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein

Links in diesem Artikel:
[1] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[2] Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
[3] mailto:fab@heise.de
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
believe or not believe
Bild
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 261
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 207 mal

#6 » Beitragvon BabyHerman » Di Jul 01, 2014 8:45 pm

Bild
Voraussichtlich macht Android im Herbst einen großen Sprung auf Version 5 bzw. L.
Das "L" steht dabei wieder für irgendeine US-amerikanische Süßigkeit, möglicherweise "Lollipop".

Bild

Bild
Zuletzt geändert von BabyHerman am Do Mai 26, 2016 9:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
believe or not believe
Bild
Benutzeravatar
BabyHerman
Senior Navigator
 
Beiträge: 261
Registriert: Di Jul 09, 2013 11:30 pm
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 207 mal

Android 6 bzw. M (Marshmallow)

#7 » Beitragvon Mr. Anderson » Do Okt 29, 2015 3:30 pm

Bild
Bild



Und erneut im Herbst, Veröffentlichung am 5. Oktober, macht Google den Sprung zur Folgeversion Android "6" bzw. "M" (Marshmallow). Das API (Application Programming Interface), oder zu Deutsch "Programmierschnittstelle", wechselt von 21/22 (5) zu 23 (6).

Bild
Bild
Bild GO 930 Traffic | NCs 9.510/9.702 | BL 5.5279 | MAPs 9xx i. a.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1819
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 209 mal

Android 7 bzw. N (Nougat)

#8 » Beitragvon Mr. Anderson » So Jul 10, 2016 11:01 am

Bild
Bild




Bild

Am 15. Juni 2016 wurde bereits die 4. Preview-Version von Android 7 "N" (Nougat) veröffentlicht. Nicht mehr lange und Android 6 "M" (Marshmallow) wird von Android 7 "N" (Nougat) abgelöst. Das API (Application Programming Interface), oder zu Deutsch "Programmierschnittstelle", wechselt von 23 (6) zu 24 (7). Mit Andriod 7 wird auch "Next Generation OpenGL" (auch "glNext" genannt) als quelloffene, plattformübergreifende Computergrafik-Programmierschnittstelle (Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein) unter Android Einzug halten.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1819
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 209 mal


Zurück zu [NEWS] Android

 


  • Verwandte Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast