[Diskussion] Projekt SD-Karte für TT-One

Hier kannst du alles posten um Hilfe zu finden oder anderen zu helfen.
Themen und Beiträge, die in geschlossene Bereiche gehören, werden von einem Forum-Mitarbeiter verschoben.

[Diskussion] Projekt SD-Karte für TT-One

#1 » Beitragvon bluechild » Do Jan 19, 2017 12:55 pm

 ! Giovanni hat geschrieben:
Dein Engagement in Ehren, aber das unten verlinkte ebay-Angebot ist durch und durch unseriös.
Bitte keine externen Inhalte (direkt und inkl. HASH-Token) verlinken!

Hallo

Ich bin seid kurzem Rentner und leidenschaftlicher Motorradfahrer. Im Frühling will ich nach Indien und wer weiß wo es mich noch hintreibt.
Zudem bin ich Linuxer und kann mit einem Lötkolben und SMD's umgehen.

Gebrauchte TT-One gibt es bei ebay schon für 15,-€, was liebt also näher, sowas mit ein bischen Wissen zu einem aktuellen Navi zu machen.
TT will das gar nicht und darum werfen die Normalverbraucher ihre TT-One einfach weg, oder geben diese für kleines Geld her.

Hier mein Projekt:
Man nehme ein TT-One mit SD-Slot (oder lötet einen dran) und stellt eine SD-Karte (16 BG) mit Europa/Truck/Sonstwas Karten her und zeigt genau wie das geht, damit es jeder nachmachen kann.

Ich habe ein TT-One gekauft für 1€ mit SD-Kartenslot, aber ohne SD-Karte: 4N00.004.2; N14644 ; SNr.: E2...

Was ich schon gemacht habe:
- von einem vorhandenen TT-One (3rd Edition ohne SD-Kartenslot) per USB-Verbindung die Daten auf einen leere SD (2GB) kopiert
TT-One verweiget die Annahme und fordert zum Entfernen der Karte auf.
- den Bootloader 5.5128 auf die SD-Karte kopiert (Datei: system). Den Bootloader habe ich von topic9050.html
kleiner Erfolg: TT-One verweigert immer noch die Annahme, aber die SD-Karte kann über ein usb-Kabel vom PC aus gelesen und geschrieben werden.

Ich suche nach einem Wissenden, der mir bei dem Projekt assistiert.

Wo bekomme ich einen möglichst aktuellen Kernel her und wie wird der installiert?
Am Ende des Projekts wird alles gut dokumentiert und hier eingestellt.

Schaut doch mal:
http://kurzelinks.de/tyky

Bestimmt können wir das auch; oder?

Grüße Bluechild
Benutzeravatar
bluechild
Junior Navigator
 
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 17, 2017 8:09 pm
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#2 » Beitragvon Giovanni » Do Jan 19, 2017 1:32 pm

Warum ist das oben verlinkte Angebot unseriös?

  1. Unter dem Fantasieformat 11.2016 bietet TT keine Karten an.
  2. Kartenabdeckung stimmt nicht ansatzweise mit dem von "Central Europe" (Zentraleuropa) überein.
    Selbst wenn man das vernachlässigt, würde das Kartenmaterial allein den Angebotspreis von 21,- € deutlich übersteigen.
  3. Kartenmaterial dieses Angebotes ist für den Käufer wertlos, weil es grundsätzlich nicht von Gerät zu Gerät übertragen werden kann (gerätespezifische Aktivierung notwendig).
  4. Und nicht zuletzt ist die Navcore 8.010 total überaltert und bietet nur einen sehr begrenzten Funktionsumfang.
    Altes User Interface (UI), keine Unterstützung für: Spurassistent (ALG), IQ Routes, Hausnummern (HNR).
  5. ...
Fazit: Der ebay-Käufer kauft für 21,- € eine alte langsame SD-Karte mit völlig veralteter Software ("0" Features) und unbrauchbarem Kartenmaterial.
Benutzeravatar
Giovanni
Senior-Moderator
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa Nov 14, 2009 4:57 am
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 60 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#3 » Beitragvon Pauschaltourist » Do Jan 19, 2017 5:01 pm

@ bluechild

Du bist doch schon auf einem guten Weg! Aufgrund des geflashten Bootloaders kannst du jetzt auf dem "2nd" SDHC-Karten bis max. 32GB verwenden. Den aktuellen Kernel (842337) bekommst du automatisch mit der passenden Navcore mitgeliefert, die du im Bereich Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein herunterladen kannst. Für deine beiden ONE's ist die NC 9.510.2 (9.510.2-2039.CAB-navcore-LE.cab) bestens geeignet (weiter unten detailliert aufgelistet). Das herunterladene CAB-Archiv extrahieren und am besten per Card-Reader am PC auf den Datenträger kopieren. Optional kann man die von TomTom "nackt" zur Verfügung gestellte Navcore durch diverse Ergänzungen aufwerten. Dann noch die gewünschte/n (aktivierbare/n) Karte/n auf den Datenträger kopieren und zum Schluß mit dem TomTom-Tool der Wahl a) die NC patchen und b) die Karte/n aktivieren.
Hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung der aktuellen 9er NC's, die wir verwenden können.

RIDER
  • 9.205.rider3 (9.205.rider3.CAB-navcore-RIDER.cab)
  • 9.500.2 (9.500.2-6021.CAB-navcore-RIDER.cab)

ONE, XL, XXL
  • 9.510.2 (9.510.2-2039.CAB-navcore-LE.cab)
  • 9.520.97 (9.520.97-2039.CAB-navcore-LE-Asia.cab)
  • 9.530.99 (9.530.99-2039.CAB-navcore-LE-SEA.cab)
  • 9.540.2 (9.540.2-2040-CAB-navcore-LE.cab)

GO
  • 9.510.1 (9.510.1-2039.CAB-navcore-GO.cab)
  • 9.520.96 (9.520.96-2039.CAB-navcore-GO-Asia.cab)
  • 9.530.98 (9.530.98-2039.CAB-navcore-GO-SEA.cab)

GO (TRUCK)
  • 9.700 (9.700.go_work.CAB-navcore-GO-WORK.cab)
  • 9.701 (9.701.go_work.CAB-navcore-GO-WORK.cab)
  • 9.702 (9.702.go_work-CAB-navcore-GO-WORK.cab)
Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr.
Zitat: Albert Einstein

Bild
Benutzeravatar
Pauschaltourist
Spezialist
 
Beiträge: 521
Registriert: Mo Nov 12, 2012 11:51 pm
Wohnort: Holiday Inn
Danke gegeben: 88 mal
Danke bekommen: 604 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#4 » Beitragvon bluechild » Do Jan 19, 2017 6:08 pm

Giovanni hat geschrieben:
Fazit: Der ebay-Käufer kauft für 21,- € eine alte langsame SD-Karte mit völlig veralteter Software ("0" Features) und unbrauchbarem Kartenmaterial.


@Giovanni
Danke für deine Warnung.
Ich nehme mal an, das du schon dutzende dieser Karten in der Hand gehalten und untersucht hast, oder ist dein Urteil ein bisschen vorschnell (und vielleicht auch zu hart).

Ich hab mir die 21€ gegönnt, weil ich einfach neugierig bin. Da ich meinen TT für 1€ bekommen habe kann ich nun auch etwas in Wissen investieren. Der Verkäufer hat mir versichert, das die SD-Karte auf meinem Gerät läuft. Mal sehen was kommt. Wenn du willst stelle ich dir die SD-Karte nach meinem Projekt gern zur Verfügung, damit du dir ein fundiertes Meinungsbild erarbeiten kannst.

Ich werde mit dem Motorrad unterwegs sein und benötige viele Sachen gar nicht (z.B. Sprachausgabe), dafür aber viel Karten, zumindest alles bis nach Indien.

Trotzdem danke für deine Warnung.

Grüße Bluechild
Benutzeravatar
bluechild
Junior Navigator
 
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 17, 2017 8:09 pm
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#5 » Beitragvon bluechild » Do Jan 19, 2017 6:23 pm

@Pauschaltourist

Herzlichen Dank für die tollen Tips.
Du scheinst ein richtig netter zu sein. So was brauche ich hier für das kleine Projekt.

Ich hab schon mal alle verfügbaren (micro) SDHC Karten probiert, aber noch keine gefunden die korrekt per USB am PC gemountet werden kann. Die SDHC-Karten zeigen sich am PC gar nicht, oder mit einer falsche Laufwerksgröße (ca. 200GB) und lassen sich nicht (mit Linux) mounten. Fehlermeldung: superblock not found (defektes Dateisystem). Alle wurden mir FAT32 formatiert. Natürlich lassen sich all die probierten SDHC-Karten am PC direkt mounten. Sollte ich das mal mit FAT16 und einer größeren Clustergröße probieren?

In den nächsten Tagen installiere ich das NC und dann melde ich mich wieder.

Herzliche Grüße Bluechild
Benutzeravatar
bluechild
Junior Navigator
 
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 17, 2017 8:09 pm
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#6 » Beitragvon Pauschaltourist » Do Jan 19, 2017 7:06 pm

@ bluechild

Wir haben jahrelange Erfahrung was "TomTom" betrifft. Das darfst du uns glauben! Der beschriebene Vorgang (Karte rein und gut) funktioniert nur dann, wenn der Verkäufer tatsächlich eine SD-Karte (Original TomTom) verkauft, die noch "jungfräulich" (originalbelassen und unverändert), also noch niemals mit einem TT-Navi in Berührung gekommen ist. Und das darf bei diesem "privaten" Angebot und dessen Verkäufer durchaus bezweifelt werden. Die größten Widersprüche ergeben sich aus den Formulierungen "11.2016" und "8.010", weil es ein Kartenformat "xx.xxxx" bei TomTom definitiv nicht gibt und aktuelle 9er-Karten unter Navcore "8.010" sehr wahrscheinlich gar nicht laufen. Die 8er NC's waren vor sieben Jahren schon veraltet. Die Kompatibilität zu aktuellem Kartenmaterial ist, sofern überhaupt gegeben, stark eingeschränkt. Deshalb verwendet heute praktisch niemand mehr derart veraltete Software. Beiläufig sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass die uns bekannten Tools "easyusetool_frontend" und "FastActivate", um nur die namhaftesten zu nennen, keineswegs offizielle TT-Tools sind.
Hinweise zur "Formatierung" von SD-Karten beachten!
(dürfte auch unter Linux relevant sein)

Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr.
Zitat: Albert Einstein

Bild
Benutzeravatar
Pauschaltourist
Spezialist
 
Beiträge: 521
Registriert: Mo Nov 12, 2012 11:51 pm
Wohnort: Holiday Inn
Danke gegeben: 88 mal
Danke bekommen: 604 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#7 » Beitragvon bluechild » Fr Jan 20, 2017 6:15 pm

Hallo an alle.
Ich hab gestern noch mal ein bisschen gegooglt und dabei ist mir aufgefallen, das es schon einen hack in 2012 für das TT-Go 300/500 gibt. Ca. 1h Youtube von einem CCC-Kongress. Zielmlich amüsant. Es wurde auch so nebenbei erwähnt, das man den Startknopf auch etwas länger drücken kann, dann bekommt man Infos über das Gerät.

In meinem Fall zeigen die Infos einen Bootloader 4.81
Und jetzt ist auch klar, warum das Gerät keine SDHC >2GB erkennt.
Nun hab ich heute alles mögliche versucht, den Bootloader gegen einen aktuelleren auszutauschen. Es läuft alles darauf hinaus, das man den Bootloader als datei:system in Kopfverzeichniss einer SD unterbringt und dann einen Reset durchführt. Beim nächsten Start sollte dann der neue Bootloader geflashed sein/werden.
Leider nicht bei mir.

Hat jemand dazu einen Idee?

Dem TT-Go 300 sind die Jungs von CCC über eine sogenannte JTAG-Schnittstelle auf die Schliche gekommen. Diese JTAG ist eine serielle Schnittstelle als Konsole für die Entwicklung, also auch zur Modifikation des Bootloaders. Ich hab schon des öfteren an anderen Linux-Geräten (router/openwrt etc.) mit JTAG-Schnittstellen gearbeitet.

Hat jemand schon mal davon gehört, wie man an die JTAG von TT-ONE dran kommt?

Grüße Bluechild
Benutzeravatar
bluechild
Junior Navigator
 
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 17, 2017 8:09 pm
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#8 » Beitragvon Mr. Anderson » Fr Jan 20, 2017 6:30 pm

1. Ansatz: Die von dir verwendete SD-Karte ist womöglich eine SDHC. Diese kann zum Flashen des alten Bootloaders natürlich nicht zum Einsatz kommen.
2. Möglichkeit: In seltenen Fällen kann eine SD-Karte vom Gerät und/oder dessen Cardreader nicht unterstützt werden.

Alternativ spielst du einfach den Bootloader (system) per USB-Kabel auf den internen Speicher (root) deines ONE. Weitere Inhalte sind nicht erforderlich. Das File "system" (darauf achten, dass du das richtige File verwendest) genügt. Dann trennst du das Gerat vom USB-Kabel, achtest aber auf eine sichere Stromversorgung (sehr wichtig)! Mit einem Reset wird der BL beim Neustart automatisch geflasht. Dieser Vorgang ist durch einen entsprechenden Bildschirm und durchlaufen eines grünen Balkens im unteren Bereich sichtbar.
Bild GO 930 Traffic | NCs 9.510/9.702 | BL 5.5279 | MAPs 9xx i. a.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 248 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#9 » Beitragvon bluechild » Sa Jan 21, 2017 9:08 am

@Mr. Anderson
Danke für deine Mühe!

1. Ansatz: Die von dir verwendete SD-Karte ist womöglich eine SDHC. Diese kann zum Flashen des alten Bootloaders natürlich nicht zum Einsatz kommen.
- Ansatz 1.: Karte ist als SD (ohne HC) ausgewiesen. Karte kann im TT per USB im PC ausgelesen und beschrieben werden. Schlussfolgerung: Karte ist SD (ohne HC) und kann vom TT gelesen werden.

2. Möglichkeit: In seltenen Fällen kann eine SD-Karte vom Gerät und/oder dessen Cardreader nicht unterstützt werden.
- Karte kann im TT gelesen und geschrieben werden; Status:(Einknopf lange gedrückt) zeigt die SD-Karte und erkennt sogar die korrekte Größe; siehe oben.

Ich hab die richtige "system"(5.5128) auf das Kopfverzeichniss der SD kopiert. USB-Verbindung getrennt. Resetknopf für 20 Sekunden gedrückt. Dann eingeschaltet.
Ergebniss: keine Anzeichen für einen Flashvorgang, keine grünen Balken, zeitnahe Aufforderung Karte zu tauschen. Status:(Einknopf lange gedrückt) zeigt Bootloader 4.81 (wie immer).
Schlussfolgerung: Der Flashvorgang des Bootloaders findet nicht statt

Vermutung:
Defekt am alten Bootloader.

Wie kann es weiter gehen:
TT-One öffnen, JTAG suchen, Konsole anschließen, Meldungen analysieren oder TT als Ersatzteilspender (schade).

Noch ne Frage:
Kann man mit dem 4.81 Bootloader trotzdem noch was anfangen oder lohnt nicht?

Grüße Bluechild
Benutzeravatar
bluechild
Junior Navigator
 
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 17, 2017 8:09 pm
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 0 mal

[Diskussion] Re: Projekt SD-Karte für TT-One

#10 » Beitragvon Mr. Anderson » Sa Jan 21, 2017 1:56 pm

bluechild hat geschrieben:Kann man mit dem 4.81 Bootloader trotzdem noch was anfangen oder lohnt nicht?

Ich kann mich irren, aber der Bootloader 4.81 dürfte beim ONE 2nd den Auslieferungszustand darstellen. Dass sich ein TomTom-Gerät in Sachen "Bootloader" sträubt, habe ich bisher nur einmal erlebt. Das war ein RIDER, welcher aber vom Nutzer vermurkst worden ist. Ich stell' dir mal einen "0"-BL zur Verfügung (siehe Posteingang) und würde dich bitten, das File auf dem internen Speicher abzulegen. Die eigentliche Prozedur ist identisch, wie in #8 beschrieben.
Bild GO 930 Traffic | NCs 9.510/9.702 | BL 5.5279 | MAPs 9xx i. a.
Benutzeravatar
Mr. Anderson
Administrator
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mo Mär 15, 2010 2:04 am
Wohnort: Matrix
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 248 mal

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion über TomTom

 


  • Verwandte Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast