Anleitung zum Speicherumbau für viele TT modelle ohne SD Slo

Hier kannst du alles posten um Hilfe zu finden oder anderen zu helfen.
Themen und Beiträge, die in geschlossene Bereiche gehören, werden von einem Forum-Mitarbeiter verschoben.

Anleitung zum Speicherumbau für viele TT modelle ohne SD Slo

#1 » Beitragvon sebastian79r » So Jun 05, 2011 11:22 am

Anleitungen zum Speicherumbau:

SD Karte

Bild

Mini SD

Bild


Miniaturansicht angehängter Grafiken Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein


Bild

Denn die SD Karte hat ja nur 9 Anschlüsse:
Bild


Foto mit orginalen Speicher und die beschreibung der Speicher je nach GB


Bild

1GB KMAFG0000A
2GB KMBDG0000A
4GB KMCEG0000A
8GB KMCMG0000M
16GB KMHOG0000M
Hier kann mann sehen welche Karten kann mann sonst benutzen:
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
oder:
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein

Links mit Umbau der Speicher
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet seinoder:
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Zuletzt geändert von sebastian79r am Do Mai 26, 2016 10:19 am, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bitte keine Supportanfragen per PN, dafür ist das Forum da !
Benutzeravatar
sebastian79r
Navigator
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa Jul 17, 2010 11:36 pm
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal

#2 » Beitragvon Downunder35m » So Jun 05, 2011 11:57 am

Die Umbauten sollten bei allen ONE Modellen Problemlos funktionieren - dazu gehöhrt auch der XL!
Unser Bernief hat mich auf ein paar neue Bilder und Anleitungen hingewiesen, also werde ich mal hier ein wenig zusammenfasssen.

Erst mal noch ein paar Bilder von einem XL mit den entsprechenden Lötpunkten:
Bild

Bild

Bild

Macflymarty von der Boerse hat auch noch ein paar schöne Bilder gemacht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie man sieht gibt es durchaus Variationsmöglichkeiten was die Verwendung von adaptern und Leitungen angeht.
Sehr gut eignen sich z.B. auch die alten Kabel von den IDE Festplatten oder Diskettenlaufwerken, man kann ein Ende direkt und sauber an den Adapter löten und die anderen Enden entsprechend kürzen und sauber verlegen.
Unser Bernief hat auch noch ein PDF erstellt in dem alles zum Umbau erklärt ist, diesmal mit Zugriff von Aussen so das man die SD auch wechseln kann.
Gebe einfach mal seinen Downloadlink weiter: Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein

Da ich ziemlich vorgeschädigt bin was SMD Kram angeht noch ein paar Tipps von mir:
Falls die Anleitung nicht ausreicht um euren TT sicher und gewaltfrei!!! zu zerlegen, schaut im Netz nach- es gibt genug Anleitungen zum zerlegen (oder Displaytausch) für alle Modelle, bei Youtube sogar als Video, also nutzt es!
Passendes Werkzeug bekommt man meist als kompletten Satz wenn man nach Tools für Handyreparaturen schaut, oft nur ein paar Euronen für alles was man braucht.
Absolutes Muss ist ein regelbarer Lötkolben oder Lötstation mi sehr feiner Spitze - Needlepoint.
Ebenfalls ein Muss ist passendes sehr dünnes Lötzinn, der normale Bastelkram mit über 1.5mm Durchmesser taugt nix für SMD löten!
Genug der Laberei ;)
Hast du deinen TT zerlegt vor dir hol dir die Bilder auf dem Schirm oder druck sie in gross aus.
Falls du für den Umbau dünnen aber massiven Draht zur Hand hast, schmeiss ihn weg und nimm etwas mit möglichst vielen, feinen Einzeladern in der Isolation!
Massiver Draht neigt nicht nur zu Bruch, er kann auch deine Leiterbahnen mit dem Lötzinn ablösen - Vibration heisst das Stichwort!
Willst du die SD so verbauen das du sie von aussen wechseln kannst ist nun der erste Schritt das Gehäuse entsprechend zu bearbeiten.
Bitte die passende Einbaustelle finden indem die Platine im Gehäuse ist, da man sonst später oft merkt das es nicht passt ;)
Ein Dremel mit feinem Fräser leistet gute Dienste einen sauberen Schlitz ins Gehäuse zu bekommen.
Passt der Adapter dann gut und frei geht es erst mal ans löten.
Ich bevorzuge Flachkabel die ich aus alten PC's ausschlachte das sie die Arbeit sehr erleichtern.
Man schneide also eine mehr als ausreichende Länge mit 9 Adern ab, eine Schere reicht dafür.
Meist ist die erste Ader farblich markiert, nimm sie als Nummer1.
Löse die einzelnen Adern zum anlöten im TT für einige mm damit du später nicht fummeln musst ;)
Das Kabel wird nun so auf die Platine gelegt, das man sowohl noch wenigstens 2cm zu viel für die SD, als auch einige CM zuviel für den TT hat.
Ein Tropfen Heisskleber hilft es nun zu fixieren damit man leichter arbeiten kann.
Löse die einzelnen Adern so weit wie nötig und schneide sie möglichst passend in der Länge zum entsprechenden Lötpunkt ab.
Versuche sie so zu legen das es nicht wie ein dicker Knoten aussieht und isoliere nur etwa einen halben mm von der Isolation - sie schrumpft beim anlöten noch etwas zurück!
Falls noch nicht geschehen nimm nun ein Reststück und den Lötkolben um zu sehen wie die Ader auf das verzinnen reagiert.
Sollte dabei die Isolation sehr weit schrumpfen oder gar sich ablösen muss die Temp herunter geregelt werden, es empfiehlt sich nur so weit hoch zu gehen wie nötig damit man das Lötzinn noch gut verabeiten kann.
Fühlt man sich sicher genug werden nun die einzelnen Adern kurz verzinnt, gleiches für die Lötpunkte auf der Platine - weniger ist mehr, also bitte keine Tropfen produzieren.
Der Hintergurnd dabei ist das man es nun wesentlich leichter hat die Adern schnell und sicher anzulöten: Leg die verzinnte Ader auf den Lötpunkt und erhitze mit dem Lötkolben so dass das Zinn miteinader verschmilzt, einen Moment still halten und den nächsten ;)
Sind alle Adern angelötet sollte man mit einer Lupe schauen ob man nicht versehentlich einen Kurzschluss gebaut hat!
Ebenfalls sollte man die Flussmittelreste entfernen, entweder mit ner Nylonbürste oder mit ein wenig Spiritus zum aufweichen.
Adapter und Platine in das Gehäuse und die passende Länge des Flachkabels so markieren das die Adern etwa zur Hälfte auf den Kontaken des Adapter aufliegen.
Abschneiden, abisolieren und wie gehabt alles verzinnen und anlöten - auch wieder die Flussmittelreste entfernen.
Passt alles und hast du alles auch nochmals kontrolliert kann der Adapter eingeklebt werden und die einzelnen Adern mit einem kleinen Punkt Heisskleber auf der Platine fixiert werden.
Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Erklärungen und Hinweise:
Flussmittelreste sollten entfernt werden weil sie sonst über die Zeit die Platine angreifen können oder die Lötstellen korrodieren können, nicht jedes Flussmittel muss entfernt werden, doch wer sich nicht 100% sicher ist sollte es tun.
Zu keinem Zeitpunkt sollte zu grosse Hitze oder Gewalt angewendet werden - hat man alles richtig gemacht lässt sich ein TT gewaltfrei zerlegen und auch wieder zusammen setzen!
Viele Noobs scheitern weil ihnen die Erfahrung im Löten fehlt, nimm etwas alte Elektronik vom Schrott und brate solange drauf rum bis aus dem braten sauberes Löten wird!
Denke daran das für die Nutzung von SDHC Karten mindestens Bootloader 5.5112 nötig ist!
Musst du Updaten gehört der neue Bootloader auf den internen Speicher und es darf keine SD eingelgt sein!
Ein eimaliges Booten mit dem zuvor kopierten Bootloader installiert diesen und SDHC Karten können eingeschoben werden.
TT GO730, Navcore 9.004, aktuelle Karte von Australien, Bootloader 5.5256, 16GB SDHC mit Tomplayer und ttmaps
Kein Support per PM oder Email for newbies!
Passwort für meine Dateien: downunder
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein
Benutzeravatar
Downunder35m
Moderator
 
Beiträge: 1475
Registriert: Mi Okt 21, 2009 6:44 am
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 38 mal


Zurück zu Allgemeine Diskussion über TomTom

 


  • Verwandte Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast